Samstag, 10. Juli 2010

10. Juli 2010 oder der Tag an dem mein altes Leben im Container landet

Tag X rückt immer näher, um genau zu sein sind es noch 10 std und ich sitze schon in Zug nach Berlin...

Heute war es dann auch so weit, ich musste schweren Herzens meine Möbel entsorgen. Etwas wehmut machte sich breit und mir stand bei dem ein oder anderem Schrank etwas Pipi in den Augen. Doch was weg muss, muss weg.
Jetzt sitze ich nun hier, in meiner leeren, alten Wohnung und etwas Melancholie macht sich breit. Ach du mein Konstanz, ich werde dich vermissen!







Ich freue mich so auf den morgigen Tag. Ich werde bestimmt nicht schlafen können. Naja, ich hab an sich genug zeit im Zug um zu schlafen, ich werde nämlich ganze 15 Stunden unterwegs sein. Eigentlich hatte ich am Mittwoch ein Saturn Ticket der Bahn bei ebay für 60 Euro bekommen. Abgesprochen war auch, das die Karte per Express Brief, am Samstag (also Heute) bei mir ankommt. Ab 7 Uhr sahs ich dann, wie auf Eiern und bin 20 mal zum Briefkasten und zurück. Naja, irgendwann bin ich dann auch zu dem Schluss gekommen, das meine Karte heute wohl nicht kommt. Entweder hat die "nette Anbieterin" der Karte;
a.) nicht geschafft sie abzuschicken.
oder
b.) mich einfach nur verarscht.
Zum Glück gibt es ja noch die Möglichkeit, mein Geld wieder rück zubuchen.

Problem der ganzen Sache war dann nur, das ich keine Karte hatte und keine Idee hatte wie ich denn am Sonntag nach Berlin kommen sollte. Gut, Tasche gepackt, in den nicht-klimatisierten Stadtbus eingestiegen und ab zum Hauptbahnhof. Dort angekommen hab ich erstmal fast eine Stunde angestanden (ja,ja so kenn ich die Bahn, Samstag mittag, die Stadt quillt über und die Bahn hat einen (ganzen) Schalter offen-herrlich). Als ich dann an der Reihe war, sahs der schwitzende,gelangweilte und etwas übergewichtige Bahn-Mensch auf seinem Stuhl und fragte mich mit der Ruhe weg (hinter mir standen gefühle 20 Meter Menschen) wo ich denn,wann und wie hinwollte. In meiner Manier plapperte ich los und trug ihm mein Anliegen vor. Er tippt und tippt und tippt.
"Rückfahrkarte?"
"Nö"
"Bahnkart?"
"Hm...nö, auch nich"
"Dann macht das 130 Euro,bitte. Zahlen sie Bar oder mit EC-Karte?"
Da is mir dann doch etwas anders geworden...
"Gibts denn da keine billigere Alternative?"
"Hm, doch. Das Schönes-Wochenendticket, kostet 39 Euro. Sie müssen dann insgesamt 5 mal umsteigen und sind 15 Stunden unterwegs"
Ihm kam so ein kleines Gewinnerlächeln über die Backen,da er bestimmt dachte, das ich mir das nicht antun werde und der Bahn ma schön 90 Öcken in den Arsch schiebe...
"Gut, dann nehm ich das Schönes-Wochenendticket für 39 Euro."

So und jeze sitz ich mit meinem Schönes-Wochenendticket, einem gepackten 40 Liter Reiserucksack ( der sich auf meinem Rücken wie eine Tonne anfühlt) und meinem Roll-Koffer da und bin schon ganz hibbelig und wuselig...

Was wird mich erwarten? Werd ich meine Ziele erreichen? Wer und Was wird mir über den Weg laufen?
Ich muss dazu sagen,das ich seit ich den Plan gesponnen hab, an keinem Tag auch nur den geringsten Hauch von irgendwelche Zweifeln hatte. Ich hab zwar keinen Masterplan, aber so wie ich mich kenne wird alles gut laufen. Ich werd schnell nen Job finden und auch schnell neue Menschen kennenlernen und mich etwas treiben lassen.

Wie sagt man so schön? - Wer offen auftritt, wird auch offen aufgenommen...

Kommentare:

  1. Ich LIEBE Konstanz...komme aus Ulm und der Bodensee bedeutet auch irgendwie zuhause für mich, selbst wenn es um die 100km sind bis dorthin...

    AntwortenLöschen
  2. Dein Lebensglück! Jap, wirst du! Dein Mann (dadurch das MÄDCHENbaby) und einen ganzen Haufen cooler Menschenkinder^^

    AntwortenLöschen