Dienstag, 27. Juli 2010

27. Juli 2010 oder der Tag an dem ich mal wieder etwas Gehirnmüll loswerde

Es ist eindeutig zu früh. 7.30 Uhr. Ok, so früh ist es auch nicht, aber ich bin schon seit 3.55Uhr wach und kann nicht mehr schlafen. Ich hab das öfters mal, das ich Nachts aufwache und einfach nicht mehr einschlafen kann. Vorallem hat mir mein Unterbewusstsein wieder komische Filmchen im Schlaf abgespielt. Aber auf meine Träume will ich hier garnicht eingehen, sonst kommt noch irgendwer auf die Idee ich hätte nicht alle Tassen im Schrank.


Gestern war ein schöner Tag.

Ich war mit meinen Eltern bei meinem kleinem Neffen.
Dieser kleine Mensch fasziniert mich immer wieder aufs neue.
Er ist jetzt 13 Monate alt, fängt an zu laufen,
wobei das so aussieht wie wenn ich vier Promille im Blut hab und er quickt vor sich hin.
Das ist unglaublich süß und wenn ich dazu noch seh wie meine Eltern sich bei jedem grinsen,
gähnen oder Wasser ausem Glas trinken freuen,
geht mir das Herz auf.

Es ist ein schönes mit an zu sehen wie leicht man kleine Kinder zum lachen bringen kann und mein kleiner Zwerg lacht den ganzen Tag. Leider hab ich in Berlin mein Akku Lade Dingens für meine Cam vergessen, sonst hätt ich noch Millionen Bilder von ihm gemacht. Vorallem checkt er das sofort und dann fängt er an die wildesten Grimassen zu machen. Einfach nur zum zerquetschen süß! <3




Meinen Mittag hab ich dann mit den "unangenehmen" Dingen verbracht, diese Dinge auf die ich schonmal in meinem Blog eingegangen bin und die ich gerne vor mir her schiebe. Doch man siehe da, ich habs endlich erledigt. Strom is abgemeldet, Telefon- und Inetanschluss auch und morgen mittag treff ich mich mit meinem alten Vermieter und dem neuen Nachmieter zur Wohnungsübergabe. Damit hätten sich diese Altlasten auch erledigt.
Es gibt auch noch ne ganz tolle Nachricht. Ich habe den Platz für den Mediendesign Kurs so gut wie sicher. Die Kursleiterin hat mir gestern per Mail geschrieben das sie sich sehr über meine ausgefallene Bewerbung gefreut hat und ich durch meine vorgehende Ausbildung den Platz so gut wie sicher habe. Im September gehts dann also los. Ich kanns kaum erwarten...

Meinen Nachmittag hab ich dann so gestaltet das ich mich mit meiner liebsten Nadja und dem David getroffen habe. Wir haben Sekt getrunken, Uno gespielt und mal wieder über Mädchen Kram geredet, wobei sich dieser aufgrund Davids Anwesenheit einschränken musste. Naja, ich seh mein Mädchen nochmals bevor ich Konstanz wieder verlasse.

Mal sehen wie lang ich noch hier am See bleibe. Das Wetter ist nicht gerade einladent und ich möchte eigentlich schon wieder am Freitag in Berlin sein, da Paul dann auch wieder in der Stadt ist. Wenn ich mir so mein Verhalten gerade ansehe (einige Herzchen SMSen, Blog Einträge und meiner Mama die Ohren vollheule) dann fass ich mir grad nur an den Kopp und denk: " ähhh, Dino? Jeze is aber auch ma wieder juti. Steiger dich in nix rein, sonst wirste nur wieder aufs derbste verletzte..." Hm, nunja. Aber was solche Herzens Dinge angeht gehör ich einfach zu den Menschen die sich reinsteigern müssen, vorallem wenn ich ein gutes Gefühl dabei habe. Gutes Gefühl = leichte Raupenbildung in den Bauchgegend . Woher das kommt, das ich mich da so schnell reinsteigere, keine Ahnung, aber das war schon immer so und ich hab aus den einigen gebrochenen Herzen meiner seits wohl doch nicht all zu viel gelernt. Ich weiss, ich bin naiv, blöd, rosabrillig und zu kindlich (in manchen Sachen), aber ich bin es gerne. Ich leben für den Moment und wenn es sich gut anfühlt, warum denn auch nicht?!?












1 Kommentar:

  1. Wir haben uns einfach die kindliche Sicht auf Gefühlsdinge bewahrt.
    Ist auch gut so, denn stell dir mal vor, wir wären nicht so?
    Ob wir wohl gleich geheiratet hätten?^^

    AntwortenLöschen