Dienstag, 15. November 2011

DIY Adventskalender



Vielleicht ist es leicht verfrüht, aber Kinder, ich bin JETZT schon so im Weihnachtsmood.
Ich nähe Weihnachtsgeschenke, summe "Ihr Kinderlein kommet" vor mich hin und habe schon einen leichten Zimt, Tannenbaum und Glühwein Geruch in der Nase.
Ich glaube ich habe mich noch nie so sehr aus Weihnachten gefreut und das obwohl ich am 24ten nicht mal im Lande sein werde.

In meinem zweiten DIY geht es darum um das wichtigste an der Weihnachtszeit, der Adventskalender.



Bei den Stoffen habe ich mich für zwei verschiedene entschieden, damit etwas "Pep" reinkommt.
Desweiteren habe ich einen Stoff gewählt, der nicht leicht ausfranst, da ich mir die Arbeit des Kanten versäubern sparen wollte ( ich auch keine Overlock besitze *schnief) und ich für die Kordel, um die Säckchen zu ziehen, nur Löcher rein geschnitten habe.

Ihr braucht:


- 23 Rechtecke (ich habe diese im Stoffbruch zugeschnitten um nur noch die Seiten nähen zu müssen)
14x15cm
-1 Rechteck 24x21cm
-23 kleine Sterne
- 1 großen Stern
- eine Kordel ca 140cm um die Säckchen daran zu befestigen
(und natürlich Kordeln um die Säckchen zu ziehen zu können)
- Textilmarker
- Schere
- Stecknadeln
- Rotes Garn
und natürlich eine Nähmaschine


Als erstes Nummeriert ihr die Sterne durch.

(Natürlich hat mein Stift nach drei Zahlen den Geist aufgegeben)

Als nächstes steppt ihr, knapp kantig die Sterne auf die Stoff Rechtecke auf.



Jetzt werden die Säckchen genäht.
(Zuerst alle Kanten versäubern)
Ihr legt die rechte Stoffseite auf die andere rechte Stoffseite und näht diese mit 1cm Nahtzugabe zusammen.





Bevor ihr das Säckchen wendet, bügelt ihr die Nahtzugabe, so weit es geht, auseinander. Um euch das nähen der oberen Kante einfacher zu machen, könnt ihr jetzt schon 1,5cm oben einschlagen und anbügeln.




Die umgeschlagene Obere Kante steppt ihr zweimal ab. (Knapp Kantig und Steppfuß  breit)


Kommen wir jetzt zu der Kordel die wir durch das Säckchen führen, um dieses dann zu ziehen zu können.
Dazu schneidet ihr ein paar Löcher unter die gesteppte Naht.
Am besten ist es, wenn ihr in vier Löcher auf jeder Säckchen Seite schneidet.
Um die Kordel durch die löcher zu führen, steckt ihr diese am besten an eine kleine Sicherheitsnadel.






Und schon ist das erste Säckchen fertig!



Wenn ihr das dann mit den restlichen 23 Säckchen gemacht habt, zieht ihr die Kordel, mit der ihr den Kalender an der Wand oder sonst wo befestigt, durch die Kordeln der Säckchen und reiht alle auf.



Fertig!

Jetzt muss der Kalender nur noch an die Wand gebracht werden.


Bei uns hängt er schon, er muss nur noch befüllt werden.
Thihihihihi

Viel Spaß beim nähen!





Kommentare:

  1. oh wie toll <3
    magst du mir nicht auch einen machen wenn es dir so spaß macht xD

    AntwortenLöschen
  2. so einen hatte ich letztes jahr auch <3

    AntwortenLöschen
  3. ich hoffe ihr kinderlein kommet, summst du schön leise :P
    Jetzt wäre es noch was früh für deinen Bauchmenschen :D

    AntwortenLöschen
  4. oh, toll! ich wünschte mir würde auch jemand so einen tollen adventskalender machen...
    mutti hat leider vor 15 jahren schon damit aufgehört :(

    AntwortenLöschen